News / Ergebnisse

Hier finden Sie die aktuellsten Informationen und News zum W800 Gentlemen Cup 2013.

 
 
26.07.2011

W800 Gentlemen Cup Lauf Emmen

Hand aufs Herz – wer hat bei dieser Wetterprognose, welche mit über 90 % Wahrscheinlichkeit Regen meldete, nicht mit einem Regenrennen gerechnet? Doch Petrus scheint auch ein W800 Gentlemen Cup Fan zu sein und pünktlich auf das Team Fotoshooting brachen die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke über Emmen.


Im Rahmen des Supermoto Emmen traten alle 27 Teams in einem Trainings- und zwei Rennläufen zur zweiten Runde im W800 Gentlemen Cup an. Bereits im Training trocknete die Ideallinie ab und liess die Piloten die Strecke kennenlernen, um sich ans Limit heran zu tasten.

Im Gegensatz zur Vergleichsfahrt in Boécourt zählte dieses Mal die Bestzeit und mit dieser sicherte sich der ehemalige Superbike Pilot Rob Phillis (Emil Weber VIP Team) aus Australien vor Pepe de Simone (Team Destimoto) und Markus Dietrich (Team Kurt Blau Power Bikes) die Pole Position.

Kurz vor 19.00 Uhr war es soweit und alle 27 W's standen in der Startaufstellung für den ersten Lauf bereit - ein imposantes Bild. Mit dem Erlöschen der Startampel donnerte das Feld auf die erste Kurve zu. Nach ersten Positionskämpfen kristallisierte sich in den ersten Runden eine Spitze aus Rob Phillis, Pepe de Simone, Lukas Albert und Emil Weber heraus. Dieses Quartett wurde ab Runde 11 zum Trio, da Rob Phillis an der Spitze liegend zu Boden ging. Dieses Trio belegte am Schluss von Lauf 1 das Podest. Ein starkes Rennen zeigte auch Markus Dietrich, welcher sich nach einem Startsturz durch das gesamte Feld bis auf Rang 5 kämpfte. Neben den Fahrern an der Spitze lieferten sich mehrere Gruppen im Feld während des ganzen Rennens spannende Positionskämpfe.

In Lauf 2 setzte sich nach dem Start Lukas Albert vor Pepe de Simone und Emil Weber an die Spitze des Feldes. Während des Rennens konnte sich Rob Phillis, trotz gebrochener Rippe aus Lauf 1, an die Spitze des Feldes kämpfen. Über Runden wechselten die vorderen Plätze bevor in Runde 12 Pepe de Simone die Spitze übernahm und bis ins Ziel nicht mehr Preis gab. Rob Phillis fiel durch einen weiteren Sturz aus den Top 3 und machte so Platz für Lukas Albert und Markus Dietrich. Ein ganz starkes Rennen zeigte auch Thomas Meier, welcher von Startplatz 19 bis auf Rang 7 fuhr.

Mit Siegen in beiden Läufen gewann Pepe de Simone (Team Destimoto) vor Lukas Albert (Team Auer Power) und Markus Dietrich (Team Kurt Blau Power Bikes) die Tageswertung des W800 Gentlemen Cup in Emmen.

In der Gesamtwertung übernahm das Team Kurt Blau Power Bikes (42 Punkte) die Spitze vom Töff Factory Team, welches in Emmen einen Nuller verbuchen musste. Auf Rang 2 liegt das Team Destimoto (39 Punkte) vor Team Emil Weber (31 Punkte) auf Rang 3.

Der nächste Lauf, ein Rasenrennen, zum Kawasaki W800 Gentlemen Cup findet am Sonntag, 28. August in Koppigen statt.

Bilder der Veranstaltung finden Sie in der Galerie.

Gesamtwertung W800 Gentlemen Cup

Punkte Emmen

Sämtliche Resultate der Veranstaltung


 
 
 

Unsere Cup Partner