News / Ergebnisse

Hier finden Sie die aktuellsten Informationen und News zum W800 Gentlemen Cup 2013.

 
 
01.09.2011

Rennbericht Koppigen

Der Begriff „Rasenrennen“ hat bei manchem Teilnehmer wohl etwas Unbehagen ausgelöst, sind die meisten doch ausschliesslich auf Asphalt unterwegs. Die Zweifel wichen jedoch schnell der Begeisterung und die Gentlemen absolvierten souverän ihre Rennen bei idealen Bedingungen.


22 Teams fanden den Weg ins bernerische Koppigen, wo im Rahmen des traditionellen Rasenrennens die dritte Runde zum W800 Gentlemen Cup stattfand. Die Piste wurde weitgehend vom Regen der Vortage verschont und so konnten sich die Teilnehmer bereits im Training bei idealen Bedingungen mit dem ungewohnten Untergrund anfreunden.

Lukas Albert (Team Auer Power) nutzte seine Offroaderfahrung und stellte im Zeittraining die Bestzeit vor dem Tagessieger in Emmen Pepe de Simone (Team Destimoto) und Andreas Güldenfuss (Team MO) auf.

Direkt nach der Mittagspause starteten die 21 Gentlemen und 1 Lady auf der frisch präparierten Strecke zum ersten Lauf. Die Meute schlängelte sich geschlossen durch die ersten Kurven. Schon bald setzten sich an der Spitze die schnellsten Fahrer aus dem Zeittraining ab. Pepe de Simone, gefolgt von Lukas Albert und dem Journalisten Andreas Güldenfuss. Diese Reihenfolge änderte sich dann bis zum Ziel nicht mehr. Dahinter zeigte Martin Bingisser (Team Bingisser) ein beherztes Rennen und erreichte den 4. Rang vor Markus Hirt (Team Hirt).

Bis zum zweiten Durchgang war die Piste bereits recht ausgefahren. Auf unsere Racer und die umgebauten W800 wartete also eine grosse Herausforderung. Mit dem Wechsel auf Grün bollerten die 22 Fahrer in die erste Kurve und manch einem Zuschauer blieb wohl der Atem stehen. Der aufgewirbelte Staub war für die Sicht der hinteren Teilnehmer nicht ideal, trug aber zu echtem Motocrossfeeling bei und schaffte eine wohl einmalige Atmosphäre für die Gentlemen. An der Spitze das gleiche Bild wie im ersten Rennen. Das Spitzentrio setzte sich mit imposanten Sprüngen vom Rest ab und erreichte in gleicher Reihenfolge das Ziel. Markus Dietrich (Team Blau) konnte sich immer besser mit den Bedingungen anfreunden und erkämpfte sich den 4. Rang vor dem fehlerfreien Markus Hirt.

Mit dem vierten Laufsieg in Folge sicherte sich Pepe de Simone nicht nur den Tagessieg sondern setzte sich auch an die Spitze der Meisterschaft. Lukas Albert hat mit dem 2. Tagesrang weiter Boden gut gemacht und verbessert sich trotz einem Nuller in Boécourt bereits auf den dritten Zwischenrang hinter dem Team Blau.

Gesamtwertung W800 Gentlemen Cup nach Koppigen

Punkte Koppigen

Bilder zu den beiden Rennläufen finden Sie wie immer in der Galerie.

Der letzte Lauf zum diesjährigen Kawasaki W800 Gentlemen Cup findet am Sonntag, 2. Oktober in Frauenfeld statt.


 
 
 

Unsere Cup Partner